KWL Anlage

Ausführungsbeispiel einer KWL Anlage

Luft- und Sole-Erdreichwärmetauscher Planungs- und Ausführungsbeispiel anhand der Lüftungsanlage BVH Schultz

Mit gutem Beispiel voran. Als Experte im Bereich Wohnraumlüftung und als stolzer Besitzer eines
Passivhauses versteht es sich von selbst, dass dieses Gebäude auch durch eine KWL-Anlage
belüftet wird. Hier einige Impressionen aus der Bauphase.
Der Anfangspunkt einer Anlage zur kontrollierten Wohnraumlüftung ist die Zusammenstellung der Aufgabe. Dies wird anhand der Vorgaben der DIN 1946-6 in ein Planungsergebnis überführt.
Knotenpunkt Abluftverteiler
Die Luftverteilleitungen für die Abluft werden in der Filigrandecke über EG verlegt ...
Abluft-Leitungen in der Filigrandecke
... innerhalb der Filigrandecke verzogen und ...
Abluft-Umlenkbox
... an einer Abluft-Box angeschlossen. Diese Abluftführung wird später in der Filigrandecke einbetoniert.
Zuluftleitung (blau) in Wärmedämmung in der Decke
Die Zuluftleitungen, welche die durch die Lüftungsanlage zurückgewonnene Energie in die Räume transportieren, werden wärmegedämmt verlegt.
Das gewählte Lüftungsgerät (Herstellerbild)Die Lüftungsanlage (hier: Herstellerbild) wird mit den Zu-, ab-, Außen- und Fortluftleitungen verbunden
Klimadaten innen / außenDurch permanentes Monitoring der Betriebsdaten (anklicken für große Darstellung)  kann sowohl das konstant perfekte Innenklima ...
... als auch die hohe Leistung und Effizienz der Anlage nachgewiesen werden.